Kindergarten Quellenstraße
 Elterninitiative Swisttal e.V.
Organisation
   
Betreuungsmodelle
Betreuung unter dreijähriger Kinder
Bring- und Abholzeiten im Kindergarten
Aufnahmerichtlinien
Elterninitiative Swisttal e.V.
Organisation
Gremien im Kindergarten Quellenstraße
Elterninitiative Swisttal e.V.

 

Betreuungsmodelle

Modell 2: 35 Std/Woche
Eltern haben die Möglichkeit, die bisherigen Öffnungszeiten unverändert zu nutzen, d.h. Montag bis Freitag von 7:00 bis 14:00 Uhr. Nach Wunsch kann eine warme Mahlzeit bestellt werden.

Modell 3: 45 Std/Woche
Eltern melden das Kind als Tagesstättenkind an. Die Betreuungszeiten sind Montag bis Freitag von 7:00 bis 16:00 Uhr; die Tagesstättenkinder bekommen mittags eine warme Mahlzeit.

Bis auf drei Wochen in der Sommerferienzeit, einen Desinfektionstag, einen Konzeptionstag, die Tage zwischen Weihnachten und Neujahr und die bekannten Brückentage hat unser Kindergarten immer geöffnet.

Betreuung unter-dreijähriger Kinder

Seit 01.08.2006 bietet der Kindergarten Quellenstrasse die Betreuung unter-dreijähriger Kinder an. Kinder unter drei Jahren werden in einer altersgemischten Gruppe betreut. Durch die Betreuung der unter-dreijährigen Kinder reduziert sich die Kinderzahl in der Gruppe.

Beim Eintritt des Kindes in den Kindergarten wird es entsprechend seinem Alter und seinen Bedürfnissen wahrgenommen. Der Eintritt wird so gestaltet, dass das Kind die neue Umgebung und die Erzieherinnen/Erzieher in Anwesenheit einer Bezugsperson (Mutter oder Vater) kennen lernen kann. Die Dauer dieser Eingewöhnungszeit bestimmt sich durch das Kind und dessen Individualität. Wir im Team möchten dem Kind von Anfang an eine Bezugsperson sein, ihm Orientierung geben und ihm helfen den Übergang in die neue Lebenssituation zu bewältigen.

Durch einen sensiblen und einfühlsamen Umgang ermöglichen wir den Kindern sich wohl zu fühlen und das anregungsreiche Material- und Raumangebot wahrzunehmen. Innerhalb der Gruppe hat das Kind Bewegungsfreiraum, klare Strukturen, altersgemäße Spielmaterialien, regelmäßige Tagesabläufe, sowie Rückzugsmöglichkeiten.

Es gibt einen separaten Wickel-/Waschraum mit zwei Wickelstationen. Außerdem wurde im Außenbereich eine sichere Kleinkindschaukel zusätzlich installiert. Es findet ein angemessener Wechsel von Ruhe- und Bewegungsphasen statt.

Um optimal auf die Bedürfnisse der unter dreijährigen Kinder eingehen zu können, wurde das ganze Team in Fortbildungen geschult:
- Was brauchen Kinder unter drei Jahren nach Emmi Pikler?
- Wo Wickelkinder die Welt erforschen
- Entwicklungsaufgaben im zweiten Lebensjahr
- Das Spielen im zweiten Lebensjahr

Bring- und Abholzeiten im Kindergarten

Um die Sicherheit unserer Kinder und einen geordneten Tagesablauf zu gewährleisten, möchten wir Sie nochmals auf unsere Öffnungszeiten hinweisen:

  • 7.00 bis 9.00 Uhr ist Bringzeit, bis dahin müssen alle Kinder im Kindergarten sein und die Haustür wird geschlossen.
  • 12.00 bis 12.15 Uhr ist die erste Abholzeit.
  • Zwischen 12.15 und 13.30 Uhr ist keine Abholzeit; es ist Mittags- und Ruhezeit für alle Kinder.
  • 13.30 bis 14.00 Uhr ist die zweite Abholzeit.
  • Die dritte Abholzeit ist in der Zeit von 15.30 Uhr bis 16.00 Uhr.

Aufnahmerichtlinien                             

  1. Die Kinder sind in der Kindertagesstätte derzeit in vier Gruppen zusammengefasst. In jeder Gruppe sind regelmäßig 25 Plätze für die zu betreuenden Kinder eingerichtet, soweit in dieser Gruppe ausschließlich drei- bis sechsjährige Kinder betreut werden. Die Gruppen mit unter-dreijährigen Kindern verfügen über entsprechend weniger Plätze.
  2. Jede Gruppe soll so strukturiert sein, dass die Altersstufen sowie die Anzahl von Jungen und Mädchen in einem ausgewogenen Verhältnis zueinander stehen.
  3. Der Stichtag für die Altersberechnung ist der 01.11. eines jeden Jahres.
  4. Die Aufnahme der Kinder erfolgt grundsätzlich mit Beginn des Kindergartenjahres. Aufnahmen während des Jahres sind zu jedem 1. des Monats möglich. Hierüber werden Vorstand und Kindergartenleitung unter Berücksichtigung der Altersstruktur und der geschlechtsspezifischen Ausgewogenheit in der betreffenden Gruppe eine einvernehmliche Lösung anstreben.
  5. Geschwisterkinder werden bei der Aufnahme zu Beginn des Kindergartenjahres bevorzugt behandelt.
  6. Die endgültige Vergabe der jeweiligen  Plätze  wird vom Vorstand und von der Kindergartenleitung einvernehmlich entschieden.
  7. Aus der Tatsache allein, dass Eltern ihr Kind bereits zu einem weit vor dem tatsächlich gewünschten Aufnahmetermin für die Vergabe um einen Platz in der Kindertagesstätte angemeldet haben, kann kein Anspruch auf Aufnahme zu diesem Termin abgeleitet werden.
  8. Der Elternbeirat berät und beschließt die Aufnahmerichtlinien auf Vorschlag des Vorstandes.

Elterninitiative Swisttal e.V.

Der Kindergarten wurde 1974 durch eine Elterninitiative gegründet. Die Elterninitiative wurde als gemeinnützige Einrichtung anerkannt und als Verein mit dem Namen Elterninitiative Swisttal e.V. eingetragen. In ihrer Mitgliederversammlung wählen alle Eltern, die ihre Kinder in der Einrichtung haben, jedes Jahr den Vorstand, der den Kindergarten gerichtlich und außergerichtlich vertritt. Er hat die Stellung eines gesetzlichen Vertreters. Der Vorstand ist der Mitgliederversammlung gegenüber weisungsgebunden, auskunfts- und rechenschaftspflichtig.

Organisation

Mindestens ein Elternteil jedes Kindes ist Mitglied im Verein. Der Verein wird vom Vorstand, der jährlich von der Mitgliederversammlung gewählt wird, vertreten.

Der Vorstand besteht aus folgenden Mitgliedern:

1.)  1. Vorsitzende/Vorsitzender
2.) 2. Vorsitzende/Vorsitzender
3.) Schatzmeisterin/Schatzmeister
4.) Schriftführerin/Schriftführer
5.) bis zu drei Beisitzerinnen/Beisitzer

Der Verein ist Mitglied in der Arbeiterwohlfahrt Siegburg (Dachverband).

Um einen geregelten Ablauf im Kindergarten zu gewährleisten, kommt der Vorstand einmal im Monat, wenn nötig auch öfter, zusammen, um organisatorische und betriebliche Dinge zu besprechen.

Gremien im Kindergarten Quellenstraße
Elterninitiative Swisttal e.V.